2.06 Erden an der Mosel Radtouren Trier Lösnich Moseltalbahn Erdener Treppchen Weinfeste Bernkastel-Kues Hunsrück Wein Radwanderung Moseltal Radtour Darstellung Veranstaltungskalender Stuckfiguren Weintour Kinheim-Kindel Loesnich Tagesausflüge Koblenz Rhein St. Anna Kirche Moselbrücke Weinlage

2.06 Erden

Der kleine Moselort Erden mit knapp 450 Einwohnern liegt am rechten Moselufer ca. 12 km nördlich von Bernkastel-Kues und etwa 71 km südwestlich von Cochem. Er gehört zur Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues im Landkreis Bernkastel-Wittlich. Die Mosel legt von Erden bis zu ihrer Mündung in den Rhein am Deutschen Eck in Koblenz eine Strecke von 118 km zurück. Bekannt ist der Ort durch die Weinlage "Erdener Treppchen", deren Reben auf den steilen Schieferhängen am gegenüberliegenden Ufer reifen. "Bußlay", "Herrenberg" und "Prälat" heißen die weiteren Erdener Weinlagen. Sie gehören zur Großlage "Schwarzlay", zu der auch die Weinlagen der Moselorte Ürzig, Lösnich, Kinheim-Kindel, Wolf, Traben-Trarbach, Starkenburg, Enkirch und Burg gehören.

Angelegt wurde Erden auf fruchtbarem Schwemmlandboden. Seinem Namen zufolge handelt es sich um eine keltische Gründung. Die ursprüngliche Bezeichnung "Arduena" bedeutet soviel wie "steiler Bergrücken". Die ersten, die in Erden Wein anbauten, waren die Römer. Dies belegen Funde von Kelteranlagen aus dem dritten Jahrhundert n. Chr. in der Lage Erdener Treppchen. Noch heute ist der Weinbau der Haupterwerbszweig der Einwohner. Davon zeugen auch die vielen Jungwinzerbetriebe. In der Frankenzeit gehörte Erden zum Königsgut "Kröver Reich".

Erden ist ein ruhiges, beschauliches Dorf. Dafür sorgt schon die Umgehungsstraße, die den Ortskern vom Durchgangsverkehr freihält. Das Ortsbild wird geprägt von zahlreichen Fachwerkhäusern des 17. und 18. Jahrhunderts mit reich geschnitzten fränkischen Erkern, verwinkelten Gassen und romantischen Innenhöfen. Optische Anziehungspunkte sind auch die katholische Pfarrkrche St. Anna, die" Waldkapelle" (Heiligenhäuschen) und zwei Wegekreuze. Ein kleines Bahnhofsgebäude erinnert an die Zeit, als noch zwischen 1905 und 1962 die Moseltalbahn zwischen Trier und Bullay an Erden vorbeifuhr.

Pfarrkirche St. Anna

1252 wude erstmals in Erden eine Kapelle erwähnt. Bis 1803 war sie unter dem Patronat des Deutschen Ordens eine Filiale der Pfarrei Rachtig bzw. Rachtig-Lösnich. Im 15. oder 16. Jahrhundert wurde ein neues Gotteshaus errichtet. Aus dieser Zeit stammt noch das Untergeschoß eines östlich an das Kirchenschiff angebauten Turmes, das heute als Sakristei dient. Der Oberbau wurde 1860 nach Sturmschäden abgerissen. In den Folgejahren wurde ein neuer Turm in gotischer Formengebung erbaut. Der heutige Saalbau mit dreiseitig schließendem Chor wurde 1720 fertiggestellt. Im gleichen Jahr fand auch die Kirchweihe statt.

Die Ausstattung der Annakirche stammt überwiegend aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Sehr schön ist der mit zahlreichen Stuckfiguren gestaltete steinerne Hochaltaraufsatz aus dem Jahre 1654. Zwischen gewundenen Säulen zeigt ein Relief im Mittelfeld die Heilige Familie mit Maria, Josef, Joachim und Anna. Darüber sind eine Darstellung der Dreifaltigkeit und die Krönung Mariens zu sehen. In der Kaiserfigur und der Bischofsfigur seitlich neben den Säulen erkennt man Karl den Großen und Augustinus. Darüber befinden sich Figuren der Heiligen Katharina und Barbara. Der hölzerne Tabernakelvorbau in klassizistischem Stil ist mit der Jahreszahl 1761 versehen.

Erwähnenswert sind auch die beiden Rokoko-Seitenaltäre, die schöne Orgelempore, die auf nach oben stark verjüngten, bauchigen Holzpfosten ruht und vor allem die mit Figurenkartuschen und Wappenkartuschen bemalten Chorfenster.

Wegekreuze/Heiligenhäuschen

Unterhalb von Erden steht ein Steinkreuz mit einem Vesperbild aus dem Jahre 1622. Etwas jünger ist das Steinkreuz von 1633 bei der Kirche. Zwischen Erden und Zeltingen-Rachtig trifft man auf ein Heiligenhäuschen aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Als Bildwerke sind eine Kreuzigungsgruppe und ein Pietarelief zu sehen.

Tourismusangebote

Von Erden aus bieten sich gemütliche Spaziergänge und Wanderungen durch die Weinberge und auf den Moselhöhen an. Zur anderen Moselseite gelangt man über eine Brücke zwischen Erden und Lösnich.

Herrliche Radtouren durch das landschaftlich reizvolle Moseltal sind von Erden aus selbstverständlich ebenfalls möglich. Der Mosel-Fahrradweg führt flußaufwärts über Zeltingen-Rachtig und Graach nach Bernkastel-Kues, flußabwärts über Lösnich und Kinheim-Kindel nach Traben-Trarbach. Bei Kinheim-Kindel kann man auch über die Mosel übersetzen und seine Radwanderung in Richtung Kröv fortsetzen.

Von Erden aus werden Tagesausflüge nach Trier, zur Edelsteinstadt Idar-Oberstein im Hunsrück, nach Luxemburg und zu anderen Zielen angeboten.

Infos zur Moselschiffahrt: www.gruppentickets.de www.ausflugsdampfer.de www.partyschiff.biz www.bordparty.biz

Winzerfest / Weinfeste: Das Weinfest Ende Juli/Anfang August und das Straßenfest Ende September/Anfang Oktober sind die jährlichen Winzerfeste im Erdener Veranstaltungskalender. Besucher können sich also zwischen zwei Wochenenden für eine feucht-fröhliche Weintour entscheiden. 

2 Von Bernkastel-Kues an der Mosel nach Cochem
Mittelmosel

Moseltouren Ein Internet-Reiseführer

 

 

.

Moseltouren
Ein Internet-Reiseführer

1 Von Trier an der Mosel nach Bernkastel-Kues
Mittelmosel

2 Von Bernkastel-Kues an der Mosel nach Cochem
Mittelmosel

2.01 Bernkastel-Kues
2.01a Burgruine Landshut
2.02 Graach
2.03 Bernkastel-Kues-Wehlen
2.04 Zeltingen-Rachtig
2.05 Ürzig
2.06 Erden
2.07 Lösnich
2.08 Kinheim-Kindel
2.09 Kröv
2.10 Traben-Trarbach-Wolf
2.11 Traben-Trarbach
2.11a Festung Mont Royal
2.11b Grevenburg
2.11c Starkenburg
2.12 Enkirch
2.13 Burg
2.14 Reil
2.14a Kloster Springiersbach
2.15 Pünderich
2.16 Briedel
2.17 Zell
2.17a Kurfürstliches Schloß
2.18 Zell-Kaimt
2.18a Kloster Marienburg
2.19 Zell-Merl
2.20 Bullay
2.21 Alf
2.22 Burg Arras
2.23 Bad Bertrich
2.24 St. Aldegund
2.25 Neef
2.26 Bremm
2.26a Klosteruine Stuben
2.27 Ediger-Eller
2.28 Nehren
2.29 Senheim
2.30 Senheim-Senhals
2.31 Mesenich
2.32 Briedern
2.33 Ellenz-Poltersdorf
2.34 Beilstein
2.34a Burgruine Beilstein
2.35 Bruttig-Fankel
2.36 Ernst
2.37 Valwig
2.38 Cochem-Sehl
2.39 Cochem-Cond

3 Von Cochem an der Mosel nach Koblenz am Rhein
Untermosel

Fernwanderweg Moselhöhenweg

Moselradweg Mosel-Radweg

Burgen, Festungen und Burgruinen an der Mosel

 

.

© 2000-2016 www.moseltouren.de | E-Mail | Impressum Ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: Tuesday, 26. April 2016 URL dieser Seite: http://moseltouren.de/2-bernkastel-kues-cochem/2-06-erden/index.html